Wahrnehmen, wer wahrnimmt

Big_5-osho-text-wer-wahrnimmt

Experimente damit,
zu beobachten,
wer die Sinne wahrnimmt

Die Sekunden Meditation des Moments:

Bei lebhaften Sinneseindrücken,
beim Sehen, Hören oder Fühlen
sich bewusst sein,
wer sieht, hört oder fühlt.

Die Wohltat:

Die Sinne sind in ständigem Einsatz, wir sehen, hören, fühlen den ganzen Tag, doch vergessen denjenigen, der wahrnimmt. Diesen wieder zu entdecken bedeutet, direkt in Bewusstsein zu springen. In wohltuendes, entspanntes, waches Bewusstsein.

 

Osho Zitat und Meditation
über die Sinne als Tür zur Bewusstheit

Wann immer irgendeiner deiner Sinne
dir einen lebhaft bewussten Eindruck verschafft,
verweile in dieser Bewusstheit.

Sutra aus dem tantrischen Buch der Geheimnisse

Die Sinne nutzen,
um zum inneren Mittelpunkt zu gelangen

Du bist hinter deinen Sinnen verborgen

“Du siehst alles durch deine Augen. Merke es dir: Du siehst alles durch deine Augen. Die Augen können nicht sehen: Du siehst durch sie hindurch. Der Sehende verbirgt sich dahinter. Die Augen sind nur die Öffnung, nur die Fenster. Aber wir denken immer, dass wir mit den Augen sehen, wir denken immer, dass wir mit den Ohren hören. Niemand hat je mit den Ohren gehört. Du hörst durch die Ohren, nicht mit den Ohren. Der Hörende ist dahinter verborgen. Die Ohren sind nur Empfangsorgane.

(…)

Die Sinne sind nur Türen

Dieses Sutra besagt, dass die Sinne nur Türen sind – Empfangsstationen, Medien, Instrumente, Rezeptoren. Du bist dahinter verborgen. Wann immer irgendeiner deiner Sinne dir einen lebhaft bewussten Eindruck verschafft, dann verweile in dieser Bewusstheit. Beim Musikhören vergiss dich nicht während des Hörens, verliere dich nicht im Ohr. Mache dir die Bewusstheit klar, die sich dahinter verbirgt. Sei hellwach.

Durch den Sinn zur Bewusstheit

Versuche es einmal. Du kannst es jetzt in diesem Moment ausprobieren …. Wenn du hörst, hörst du einfach nur durch die Ohren und bleibst dir dabei deines inneren Mittelpunktes bewusst. Wenn du etwas oder jemanden berührst, berühre nur durch die Hand und bleibe dir des Inneren bewusst, das sich dahinter verbirgt. Von jedem deiner Sinne aus kannst du ein Gefühl für den inneren Mittelpunkt entwickeln, jeder Sinn führt zum inneren Mittelpunkt. Er muss dort Bericht erstatten.”

 

Buchempfehlung: Das Buch der Geheimnisse

Osho, Zitat – Auszug aus
Das Buch der Geheimnisse:
112 Meditations-Techniken zur Entdeckung der inneren Wahrheit

Mehr über die tantrische Meditation “Wahrnehmen, wer empfindet” auf www.FindYourNose.com

 

Tägliche Sekunden Meditationen bestellen